Seite auswählen

first bg video cumshot Pflanzen tun uns gut. Ein Spaziergang in der Natur und an der frischen Luft sorgt nicht nur für Entspannung und verbessert die Laune – er ist insgesamt gut für die Gesundheit und senkt den Stress, unter dem wir stehen, oftmals erheblich. Doch die meisten von uns verbringen viel Zeit in geschlossenen Räumen – sei es zuhause, in der Schule, Universität oder im Büro. Hier ist die Luft oft nicht die beste: Sauerstoffmangel und schlechte, abgestandene Luft machen uns zu schaffen, aber auch Schadstoffe aus Dielen und Wänden und nicht zuletzt die Strahlung von Elektrogeräten belasten uns. Zeit, sich mit Zimmerpflanzen auseinanderzusetzen, denn: Luftreinigende Pflanzen können hier Abhilfe schaffen. Sie steigern nicht nur das Wohlbefinden, sondern eignen sich auch hervorragend dazu, das Raumklima zu verbessern.

http://afcmarseille.com/porn/milf-threesome-blowjob

Luftreinigende Pflanzen für Zuhause und Büro

findlawyersca.com Zimmerpflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern sie sind auch sehr nützlich, wenn es darum geht, ein gesundes Raumklima zu schaffen. Als Basiswerk hierzu gilt eine Studie, die die NASA im Jahr 1989 durchgeführt hat. In der „Clean Air Study“ erforschten sie, welche Pflanzen welche Schadstoffe abbauen. Das Ziel der Studie war, herauszufinden, welche dieser Pflanzen sie an Bord ihrer Raumschiffe als Sauerstoffproduzenten nutzen konnten und welche sich dazu eigneten, das Klima in den Raumstationen allgemein zu verbessern.

wendy moon pov anal

enter Dass prinzipiell alle (grünen) Pflanzen Kohlenstoffdioxid (CO2) aus der Luft herausfiltern und in Sauerstoff umwandeln können, ist bekannt. Diesen Vorgang nennt man Photosynthese: Die Pflanzen nehmen das – von uns ausgeatmete – CO2 über ihre Blätter auf und geben auf demselben Weg Sauerstoff wieder ab. Doch es gibt einige Pflanzen, deren Fähigkeiten weit hierüber hinausgehen. Luftreinigende Pflanzen wandeln nicht nur CO2 in Sauerstoff um, sondern sie absorbieren auch Schadstoffe, die von Möbeln, Wandfarbe, Teppichen und elektronischen Geräten an die Zimmerluft abgegeben werden können. Die klassischen Haushaltsgifte Formaldehyd und Benzol können Kopfschmerzen, Schwindel und Allergien auslösen – und sie fördern auch nicht die Konzentration.

go

iteacherlauren.com Hiergegen kann man luftreinigende Pflanzen einsetzen. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und machen das Zuhause oder das Büro frischer. Im Winter helfen sie auch gegen trockene Heizungsluft, denn sie verdunsten mehr als 90 Prozent ihres Gießwassers als Wasserdampf über ihre Blätter – und das keimfrei. Als Luftbefeuchter sind sie Klimaanlagen also weit voraus. Außerdem reduzieren sie Lärm und Staub und können nicht nur Schadstoffe aus der Luft filtern, sondern sie auch von Krankheitserregern wie beispielsweise Grippeviren befreien. Dass sie sich positiv auf euer Wohlbefinden auswirken und einfach gut sind fürs Gemüt, kommt hinzu. Kurz gesagt: Luftreinigende Pflanzen haben nur Vorteile.

source

follow url Deswegen haben wir euch im Folgenden eine Liste zusammengestellt, welche Pflanzen sich besonders gut dazu eignen, das Raumklima zu verbessern. Generell gilt: Je mehr Pflanzen, desto besser. Aber auch eine kann schon einen merklichen Unterschied machen.

go to link

Efeu

follow Der immergrüne Efeu erfreut sich großer Beliebtheit, weil er nicht viel Pflege braucht und außerdem sehr hübsch und dekorativ aussieht. Er rankt üppig und wächst mit etwas Hilfe auch in ungewöhnliche Ecken, etwa Wände hoch oder an Regalen empor.

go to site

cricbench.com Aber Efeu besitzt auch beeindruckende luftreinigende Eigenschaften. Er filtert Formaldehyd und Benzol – etwa von Lacken und Kunststoffen – aus der Luft und kann sogar die Symptome von Allergien und Asthma positiv beeinflussen. Da er nur eine geringe Wurzeltiefe besitzt, könnt ihr ihn in flache Schalen pflanzen und diese aufhängen. Auch der Pflegeaufwand hält sich in Grenzen.

http://johanstellerphotography.com

Pflege

see Der Efeu bevorzugt halbschattige Plätze. Ihr könnt euch nach der Farbe seiner Blätter richten: Je heller sie sind, desto mehr Licht benötigen sie. Außerdem mag er keine starke Wärme – es empfiehlt sich also nicht, ihn über der Heizung zu platzieren. Achtet immer darauf, dass der Boden zwar feucht ist, sich aber keine stehende Nässe bildet. Ein bisschen Dünger alle drei Wochen, und eurer Kletterpflanze geht es gut.

http://johanstellerphotography.com

Grünlilie

chellesrockblog.com Die Pflanze mit den langen, grün-weißen Blättern wird von manchen auch liebevoll Beamtenpalme genannt. Tatsächlich ist sie eine klassische Büropflanze, und das aus gutem Grund. Denn die Grünlilie ist vielleicht nicht die schönste aller Pflanzen, aber eine echte Wundertäterin, wenn es um Luftreinigung geht.

http://johanstellerphotography.com

http://afcmarseille.com/porn/bi-handjob-sex-spa Die Grünlilie filtert Formaldehyd und Benzol aus der Luft und absorbiert sogar Rauch und Gerüche. Das mag in den verräucherten Beamtenstuben der 1980er Jahre wichtiger gewesen sein als heutzutage, ist aber dennoch beachtlich. Auch in älteren Holzfertighäusern ist es sinnvoll, die Räume mit Grünlilien auszustatten, denn manchmal dünsten die dort verbauten Spanplatten noch Formaldehyd aus. Die Grünlilie filtert das und sorgt damit für eine signifikante Verbesserung der Luftqualität.

http://iewh2017.com Außerdem ist die Grünlilie wegen ihrer Anspruchslosigkeit beliebt, denn sie gehört zu den robusten Zimmerpflanzen und benötigt nicht viel Pflege.

Pflege

3d tied up toon porn Die Grünlilie wächst fast überall, am liebsten jedoch an einem hellen Standort. Es ist auch nicht weiter tragisch, wenn ihr mal das Gießen vergesst oder in Urlaub fahrt: Die Grünlilie bildet dicke, starke Wurzeln aus, die Wasser speichern. Bei akutem Wassermangel bedient sie sich erstmal hieraus. Zwischen Frühjahr und Herbst freut sie sich einmal pro Woche über ein bisschen Flüssigdünger.

Bogenhanf

http://afcmarseille.com/porn/victoria-cakes-anal-bbc Der sukkulente, also wasserspeichernde Bogenhanf wächst in langen, spitzen Zungen nach oben – und trägt wahrscheinlich deshalb seinen Beinamen „Schwiegermutterzunge“. Es gibt über 70 Unterarten; ihr habt also genügend Auswahl.

http://rootsoffreedomfestival.com Der Bogenhanf ist besonders gut darin, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren – das ist gut für die Augen, die Atemwege und für die Haut. Außerdem kann er giftige Stoffe in Sauerstoff umwandeln: Seine kräftigen, schwertförmigen Blätter filtert allein deswegen schon sehr gut, weil sie so groß sind.

http://emilyannewilliamson.com Auch diese Pflanze ist robust und unkompliziert. Sie stammt ursprünglich aus der Wüste, ist also einiges gewohnt. Da sie sehr widerstandsfähig und einfach zu pflegen ist, eignet sie sich gut als Anfänger- oder Büropflanze.

Pflege

follow Der Bogenhanf steht am liebsten an einem hellen Ort und verträgt sogar volle Sonne. Auch hier könnt ihr euch nach der Blattfärbung richten: Je stärker gemustert die Blätter sind, desto mehr freut sich eure Pflanze über Sonne. Zu wenig Licht kann zu verblassten Blättern führen. Da der Bogenhanf kräftig wächst, müsst ihr darauf achten, ihn in einen Topf einzupflanzen, der groß genug ist.

hot teen cumshot vines Mit dem Gießen verhält es sich so wie bei der Grünlilie: Der Bogenhanf verzeiht es, wenn ihr ihn ein paar Tage lang nicht gießt. Zwar speichert er das Wasser nicht in den Wurzeln, sondern in seinen langen, fleischigen Blättern. Das ändert jedoch nichts daran, dass er eine längere Trockenzeit gut übersteht.

johnemilaugustine.com Generell mag er es lieber trocken und nicht zu nass. Sogar Heizungsluft verträgt er. Achtet darauf, dass ihr nur die Erde gießt und nicht die Blätter und lasst sie vor dem nächsten Gießen gut trocknen. Grundsätzlich gilt: Gebt lieber zu wenig Wasser als zuviel.

Aloe Vera

foot worship videos xxx Zu guter Letzt wollen wir euch noch die Aloe Vera vorstellen, denn diese besitzt nicht nur unzählige gesundheitsfördernde Eigenschaften, sondern macht sich auch sehr gut als Luftfilter.

http://skowwtvltire.com Die Aloe Vera, die auch Wüstenlilie genannt wird, ist eine Heilpflanze mit jahrtausendealter Tradition und eine wahre Alleskönnerin. Der Saft ihrer Blätter wird gern als Hautpflegemittel verwendet und hilft gegen Akne, Neurodermitis und auch Sonnenbrand. Aber die Aloe Vera ist auch sehr gut darin, die Luft zu reinigen, denn sie absorbiert effektiv nicht nur Giftstoffe, sondern auch Strahlung. Zum Zweck der Luftreinigung ist es also sinnvoll, sie in der Nähe von Elektrogeräten zu platzieren wie etwa Kühlschrank oder Fernseher.

Pflege

here Die Aloe Vera stammt aus den Tropen und bevorzugt einen warmen, vollsonnigen Standort – etwa an einem hellen Fenster oder im Wintergarten. Pflanzt sie am besten in sandhaltige Erde (es gibt auch fertige Sukkulenten-Erden) und gießt sie nur, wenn der Boden trocken ist. Staunässe verträgt sie nicht. Auch hier gilt: Gießt die Erde, nicht die Pflanze – sie könnte sonst faulen. Alle zwei Wochen könnt ihr sie mit etwas Kakteendünger düngen. Dann habt ihr lange Freude an ihr.

porn ass tattoo  

http://afcmarseille.com/porn/do-minion-fetishes-exist Luftreinigende Pflanzen können so viel mehr als einfach nur hübsch auszusehen. Sie filtern Schadstoffe und sogar Strahlung aus der Luft und sorgen dafür, dass ihr euch in eurem Zuhause oder an eurem Arbeitsplatz wohlfühlt. Wir haben euch hier diejenigen Pflanzen vorgestellt, die uns am meisten beeindruckt haben. Tatsächlich ist die Liste alles andere als vollständig. Falls ihr noch andere luftreinigende Pflanzen kennt, sagt uns gern Bescheid.

http://domstraining.com

Luftreinigende Pflanzen – Bessere Luft durch mehr Grün
5 (100%) 7 votes