Seite auswählen

Erdbeeren Pflege – Tipps für eine reiche Ernte

Erdbeeren Pflege – Tipps für eine reiche Ernte

Ende Mai geht es so richtig los und die hoffentlich reichlich blühenden Erdbeeren tragen Früchte. Damit ihr auch eine reiche Ernte haben werdet, brauchen die Erdbeeren Pflege und einen Schutz vor dem gefürchteten Grauschimmel. Wir haben euch die wichtigsten Tipps für saftige und viele Erdbeeren zusammengetragen.

Nach der Blüte brauchen die Erdbeeren ein bisschen Zuwendung, damit sie uns wirklich schöne und wohlschmeckende Früchte schenken. Vor allem wollen sie Wasser, welches oftmals im Mai nicht ganz so oft vom Himmel fällt. Deshalb gießt eure Erdbeeren regelmäßig, vor allem natürlich, wenn es sehr warm ist. Beim Gießen solltet ihr aber aufpassen, dass ihr gut von unten gießt, um möglichst wenig Blätter und Früchte zu benetzen. Werden diese zu feucht, dann bildet sich ganz schnell die Grauschimmel-Fäule und eure Ernte wird sehr mager ausfallen. Gießt am besten zeitig morgens oder erst am Abend. Wachsen eure Früchte schön groß heran, dann reduziert ihr das Gießen wieder ein wenig, denn nun müssen sie nur noch richtig rot und reif werden.

Um den Erdbeeren genügend Raum zu geben, sie vor Schmutz und Grauschimmel zu schützen, bettet ihr sie am besten auf Rindenmulch, Holzwolle oder Stroh. Im Blumenkasten auf dem Balkon kann auch Blähton die zarten Früchte schützen. Um noch ein wenig mehr Früchte zu ernten, könnt ihr die Erdbeeren ausgeizen.Die Erdbeeren schieben schon früh nach der Pflanzung und ersten Blüte lange dünne Arme in alle Richtungen, um sich weiter auszubreiten. Diese Ranken entfernt ihr und lenkt somit die Kraft wieder auf die Haupt- bzw. Stammpflanze. Alle zwei bis drei Wochen solltet ihr euch euren Erdbeerpflanzen widmen und die Kinder ausgeizen, um den Ertrag zu steigern.

 

Erdbeeren Pflege – Tipps für eine reiche Ernte
5 (100%) 5 vote[s]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.