Seite auswählen

Petunien Pflege

Petunien Pflege

Die Petunie ist neben der Geranie und den Fuchsien eine der sehr beliebten Pflanzen für den Balkon. Sie entwickelt prächtige große Blüten, die, da sie nicht gefüllt sind, besonders für Bienen und andere nützliche Insekten eine verlockende Nahrungsquelle darstellen. Jetzt im Juli blühen sie spätestens in voller Pracht und wir müssen regelmäßig die verblühten Blüten, welke Triebe und Schadstellen entfernen. Damit  die Petunien auf dem Balkon, egal ob stehend oder hängend, auch wirklich den ganzen Sommer über blühen, brauchen sie ein wenig Pflege. Deswegen kommt hier unser Gartentipp zur Petunien Pflege auf dem Balkon.

Petunien gießen

Grundsätzlich braucht die Petunie richtig viel Sonne und möglichst wenig Wind. Sie wird meist erst nach den Eisheiligen gepflanzt und steht ab Ende Juni in voller Pracht. Die Petunien sind bedingt durch ihre Sonnenhungrigkeit auch sehr durstig. Deswegen müsst ihr sie wirklich oft gießen. In hießen trockenen Sommern benötigen sie jeden Tag Wasser, damit sie euch nicht verkümmern. Vermeidet aber trotzdem Staunässe, denn das vertragen auch die Petunien, wie die meisten Pflanzen nicht. Gießt am besten mit abgestandenem Wasser und nicht direkt auf die Blätter. Das mögen die Petunien nicht.

Petunien düngen

Petunien wachsen sher schnell und haben unzählige richtig große und farbenfrohe Blüten. Sie sind nicht nur sehr durstig, sondern auch hungrig. Damit ihr den ganzen Sommer über ein volles Blütenmeer habt, lohnt es sich nicht nur, die verblühten Blüten zu entfernen, sondern ihr könnt zu hoch gewordene Stängel mit wenig Blüten auch ein wenig einkürzen, um die Blütenbildung wieder neu anzuregen. Das Wichtigste bei der Petunien Pflege  jedoch ist, dass ihr die Petunien regelmäßig düngt. Alle zwei bis drei Wochen sollten die Petunien eine Düngergabe bekommen. Am besten ist phosphorhaltiger Dünger geeignet. Seht euch nach speziellem Blühpflanzendünger um. Dieser enthält meist Phosphor. Zur Not könnt ihr aber auch auf organischen Dünger zurückgreifen.

Petunien überwintern

Petunien werden meistens als einjährige Pflanzen angeboten. Sie sind günstig zu bekommen und werden nach der üppigen Blütezeit im Herbst einfach kompostiert. Doch es gibt auch Sorten, die ihr überwintern könnt. Surfinien gehören zum Beispiel dazu. Ihr schneidet diese im Herbst richtig kräftig zurück (bis auf 10 bis 15 Zentimeter) und stellt sie dann an einen hellen, aber kühlen Ort. Petunien sind absolut empfindlich gegenüber Frost. Wollt ihr die Surfinien im nächsten Jahr wieder auspflanzen, muss Frost unbedingt vermieden werden.

 

Petunien Pflege
5 (100%) 3 vote[s]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.