Seite auswählen

Rasen gelb? So wird er wieder grün

Rasen gelb? So wird er wieder grün

Gerade im August und in diesem Jahr ganz besonders, schwitzen nicht nur wir bei hohen Temperaturen und leiden unter der Trockenheit, sondern auch unser Rasen. Oftmals wird der Rasen gelb und sieht wahrlich kümmerlich aus. Das kann zum Einen an der Trockenheit liegen, zum Anderen aber auch an einem anderen Mangel.  Neben Wasser können nämlich auch Nährstoffe fehlen, der Rasen bekommt keine Luft oder ihr habt es gar zu gut mit ihm gemeint und ihn zuviel gegossen. Hier kommen nun ein paar Tipps, wie ihr gelben Rasen wieder grün bekommt.

Rasen gelb durch hohe Trockenheit oder zuviel Wasser

Dass euer Rasen gelb wird oder sogar verbrennt, wenn er zu trocken ist, ist irgendwie logisch. Wässert euren Rasen am besten in den frühen Morgenstunden. So hat er genug Zeit durch die aufgehende Sonne schonend abzutrocknen. Doch es kann auch sein, dass ihr zu viel wässert und der Rasen zu feucht ist. Dann kann es passieren, dass er eine Pilzerkrankung, die Rotspitzigkeit, bekommt, schimmelt und gelb wird.

Gelber Rasen durch zu frühen oder zu kurzen Schnitt

Eine sehr häufige Ursache dafür, dass der Rasen gelb wird, ist ein zu kurzer Schnitt.  Einerseits lassen manche Menschen dem Rasen im Frühjahr nicht genügend Zeit, um neu auszutreiben und sich zu stärken. Manche Flächen sind dann im Laufe des Sommers unansehnlich und gelb. Ein bisschen neuer Rasensamen auf die Stellen hilft meist schon.

Doch auch wenn ihr dem Rasen im Frühjahr genug Zeit gelassen habt, könnt ihr den nächsten Fehler im Laufe des Jahres machen: ihr mäht einfach zu kurz. Der Rasen sollte niemals unter drei Zentimeter kurz gemäht werden. Ihr mäht nämlich dann auch die zarten jungen Triebe mit ab, die er braucht, um schön saftig und grün zu werden. Mit der Zeit wird so eurer Rasen gelb und sieht alles andere als schön aus. Übrigens ist auch die Zeit, zu der ihr euren rasen mäht, wichtig. Niemals in der Mittagssonne mähen! Euer Gras wird direkt danach austrocknen und verbrennen.

Rasen düngen gegen den Mangel an Nährstoffen

Manchmal fehlt dem Rasen auch einfach ein wenig Nahrung. Gerade, wenn der Rasen gelb und nicht nur mickrig wird, kann es sein, dass er Eisen oder andere Mineralien braucht. Schaut euch also nach einem Eisendünger für den Rasen um. Manchmal reicht es auch, den Rasendünger einfach zu wechseln. Nicht jeder Rasen ist gleich, ein bisschen experimentieren hilft da oft.

Eine weitere Ursache kann ein zu saurer Boden sein. Kauft euch ein Set zur Messung des pH-Wertes des Bodens. Ist er zu sauer, solltet ihr den Rasen kalken. Am besten kann der Kalk einrieseln, wenn ihr den Rasen vorher vertikutiert.

Rasen braucht Luft zum Atmen

Manchmal liegt dicker Filz auf dem Rasen, er ist vermoost oder er ist einfach sehr dicht und hat keine Luft zum Atmen. Ja, auch ein Rasen braucht Luft. Erstickt er, wird der Rasen gelb. Helft eurem Rasen wieder Luft zu bekommen, in dem ihr ihn regelmäßig harkt. So entfernt ihr Laub, Rasenschnitt und lockert den Boden etwas auf. Durch das Vertikutieren des Rasens erzielt ihr denselben Effekt. Es ist aber wichtig, dass ihr das richtig und zum richtigen Zeitpunkt macht. Lest dafür unseren Beitrag im Blog Rasen vertikutieren – wann und wie macht man das>?

 

Rasen gelb? So wird er wieder grün
5 (100%) 1 vote[s]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.